zurück

 

Im Tempel des Regengottes

Gößling, Andreas

Inhalt:

Mittelamerika, um 1870. Seit dreihundert Jahren erdulden die alten Maya-Völker die europäischen Eroberer. Versteckt im undurchdringlichen Dschungel, erwarten sie in ihren gigantischen Tempelstädten die Ankunft des Erlösers. Der junge englische Abenteurer Robert Thompson gerät unversehens in den Kampf, der zwischen den Weißen und den Ureinwohnern tobt. Während er gemeinsam mit den zwei skrupellosen Schatzsuchern Mortimer und Climpsey dem sagenumwobenen Gold der untergegangenen Mayastadt Tayasal nachspürt, versucht die junge Mestizin Mary zu verhindern, daß Roberts Schicksal sich in den düsteren Gängen der alten Kultstätten erfüllt. Denn Mary allein, die sich als Mann verkleidet den Schatzsuchern angeschlossen hat, ahnt die schrecklichen Folgen, die Roberts Erscheinen in den Urwaldtempeln auslösen wird ...

 

464 Seiten
€ 19,90 (gebunden)
ISBN 3821808780
Eichborn
Verlag

 

Persönliche Meinung:

Ein Leseerlebnis der besonderen Art, denn magische Elemente werden gekonnt mit der Realität verquickt. Der Autor ist Maya Experte - dieser Roman ist der zweite Band einer Maya Trilogie (Der erste Band: "Die Maya Prieserin" ist schon im Handel und auch als Rezension auf meiner Website zu finden, der dritte Band ist noch *in der Mache*) . Die beiden Bände kann man allerdings gut unabhängig voneinander zu lesen. Ein gelungener Abenteuerroman, der Lust auf mehr macht!

Bewertung:

****

( * = schlecht / ** = geht so / *** = gut / **** = sehr gut)
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de